we_path

zeig deinen film!

Sonntag 24. September | 14 Uhr | Filmfestival
Das wird ein langer und schöner Tag! Von 14 bis 22 Uhr wird das Goldbekhaus zum Kino!
Gezeigt werden Kurz-, Dokumentar- und Spielfilme. Unterschiedliche Geschichten werden erzählt, aber eines haben alle Filme gemeinsam: Vielfalt von Nationalitäten.
Das passt zu einem offenen Hamburg! Zwischen den Filmen gibt es Möglichkeiten zum Austausch, für Getränke und Knabbereien ist gesorgt. Leider nicht kostenfrei, aber zu zivilen Preisen.

 

Das Programm:
13.30 Uhr: EINLASS
14 Uhr: FLUCHT AUS SYRIEN

Der junge Syrer Ahmad Alzoubi erzählt in seiner bewegenden filmischen Dokumentation die Geschichte seiner Flucht nach Deutschland und was ihn auf diesen gefährlichen Weg gebracht hat. Regie: Ahmad Alzoubi
FROM HERE WE START
Der Film handelt von einer syrischen  Kleinfamilie kurz vor dem Krieg. Als der Familienvater und sein Sohn auf dem Weg zum Kindergarten sind,  fallen die ersten Bomben.  Durch die Erschütterung fallen alle zu Boden und werden bewusstlos. Als der Vater aufwacht, findet er seinen Sohn nur noch leblos vor. Während der Beerdigung des kleinen Jungens erscheint den Eltern ein Engel, der ihnen Hoffnung auf das weitere Leben gibt.
Von Aref Haj Hashm und Adam Al Sayed Ali
16:30 Uhr: BIG EARTH (Hotel calfornia)
BIG EARTH ist ein Spielfilmprojekt mit jungen Menschen aus der ganzen Welt. Wir, die Macherinnen dieses Filmes wollen zeigen, dass Grenzen nur auf Karten und in Köpfen zu finden sind. Die Erde ist die Heimat aller Menschen und Lebewesen. Wir plädieren mit diesem Film für ein gemeinsames Miteinander, für einen Planeten auf dem alle die gleichen Rechte haben und das Zusammentreffen von Menschen jeden einzelnen stärker macht.
Regie: Patrick Merz
18 Uhr: KURZFILME:
JAKARTA – ARE YOU SLEEPING?
This short documentary shows us Indonesias capital outside of the shopping malls and skyscrapers. It is about the lives of the poorer citizens in Jakarta – their everyday world, their struggles and their happiness.
THE DEVILS GOLD
This 100 seconds long documentary shows us a glimpse of the hard work that takes place on Kawah Ijen, an active volcano crater in Java, Indonesia. Here, the precious mineral sulphur is harvested.
WAYANG PEJAJIN
This 100 seconds long documentary introduces us to a small puppet workshop, hidden in the allies of Banding, Indonesia. Here, Master Ruhiyat produces Wayang Golek, the puppets for the famous Indonesian puppet theater.
SABONG
This 100 seconds long documentary gives us an insight on cockfighting in the Philippines. The blood sport is not only the Filipino’s favourite pastime, but also an important part of their culture.
Alle vier 100 seconds-Filme von: Allegra David und Patrick Firmansyah
HAND IN HAND
„Lilly betet das Vaterunser, als ein Ruf von draußen ihre Ruhe stört...“
Der Film entstand innerhalb von 72 Stunden, vom Drehbuch bis zum fertigen Schnitt, ohne Budget und mit Hilfe eines kleinen Kernteams von drei Leuten.
Von Celine Schmidt
BEEMAN – DER FILM
Beeman, der neue Superheld, hilft jungen Flüchtlingen. Ob Fahrkarte, Freundschaft oder Global Passport- mit seinem Superhonig schafft Beeman einfache Lösungen für große Probleme!
Medienzentrum GWA St.Pauli, Gewerbeschule 20, Basis und Woge e.V.
DAS FUNDBÜRO
Wo ist die Zeit, die wir verloren haben? Wir sind eine Gruppe junger FilmemacherInnen, die aus verschiedenen Ländern nach Hamburg geflohen sind. Wir kennen alle das Gefühl, Jahre unseres Lebens »verloren« zu haben. Durch verwehrte Chancen, Krieg und Flucht stehen wir heute nicht an dem Punkt, den wir für uns geplant und gewünscht hatten.
Medienzentrum GWA St.Pauli, Gewerbeschule 20, Basis und Woge e.V.
IMMER DIESE LIEBE
Abdullah liebt Maria. Maria liebt ihn nicht. Hosein ist süchtig nach seinem Handy. Es gibt einen Streit, der geschlichtet werden muss und ein vergessenes Handy.
»Immer diese Liebe« erzählt in kurzen Episoden 11 Minuten lang Geschichten, die in Internationalen Vorbereitungsklassen der Stadtteilschule Süderelbe im Projekt »PartyKunst« in Neugraben/Neuwiedenthal im Frühjahr 2017 entstanden sind. Gefördert wurde das Projekt vom Fonds Freiräume der Hamburgischen Kulturstiftung.
von Ulrich Raatz
20:30 Uhr: WOHNUNGSTAUSCH
Sage mir wie Du wohnst und ich sage Dir wo du herkommst. Geflüchtete auf Wohnungssuche in Hamburg – nur mit viel Humor möglich.
Von Mazen Saleh und Steffi Grau
DANCE CONNECTION
Der Film erzählt die Biografien der geflüchteter Jugendlicher und zeigt, wie sie für zwei Wochen in neue Rollen schlüpfen: sie sind nicht mehr Geflüchtete, Patienten, Afghanen oder Syrer. Sie sind Rapper, Dichter, Tänzer, Musiker, Darsteller und Filmemacher. Jeder ist woanders aufgewachsen. Alle haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe, sprechen andere Sprachen – aber ein gemeinsamer Wunsch vereint sie alle: Jeder von ihnen ist auf der Suche nach einer neuen Identität in der Fremde. Sie wollen alle ankommen. Die Tänzer wie die Flüchtlinge.
Von Dr. Luise Wagner
22 Uhr: AUSKLANG

(Anfangszeiten beziehen sich auf die Blöcke und können sich leicht verschieben)

 

Adrian Wenck | Organisation: adrian.wenck@goldbekhaus.de | Fon 040 278 702 - 14
Mazen Saleh | Idee und künstlerische Leitung: mazen.saleh@goldbekhaus.de | Fon: 040 278 702 - 21
Peter Rautenberg | Öffentlichkeitsarbeit:  | peter.rautenberg@goldbekhaus.de | Fon: 040 278 702 - 10

Eintritt frei

Bühne zum Hof
Wir danken dem Bezirksamt Hamburg-Nord für die großartige Unterstützung.