we_path

GUT:HABEN

ist unser Jahresthema für 2018.

NACHWUCHS GESUCHT!

Unsere Altentheatergruppe "Die Herbst-Zeitlosen" suchen neue MitspielerInnen und eine neue Leitung. Mehr Infos hier.

NEU!

Rechtzeitig zum Frühling konnten wir die Fahrradreparaturstation aufstellen. Sie ist mit vielen Werkzeugen ausgestattet, so dass Reparaturen aller Art vor Ort durchgeführt werden können.

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

JETZT BEWERBEN!

Vor dem Pokal ist nach dem Pokal! Die Bewerbungsphase für den 17. Hamburger Comedy Pokal 2019 hat begonnen.
Bewerbungsschluss ist der 1.7.2018!
Nutzt diesen Vordruck, vielen Dank!

SOZIOKULTUR - LEICHT ERKLÄRT

GLIKL BAS JUDA LEIB

Samstag 2. Juni | 19 Uhr | Benefiz-Veranstaltung | musikalische Lesung
Anke Dennert und Gabriele Steinfeld. Foto: Holger Braack

Glikl bas Juda Leib (1645-1724)  ist eine der ersten Frauen in Deutschland, die ihre Lebenserinnerungen aufgeschrieben hat. Ihre Texte zählen zu den bedeutendsten Dokumenten über das jüdische Leben in Deutschland vor der Emanzipation; erstmals veröffentlicht 1896.

Die Lesung mit Simone Dorenburg wird durch „La Porta Musicale“ Gabriele Steinfeld (Barockvioline) und Anke Dennert (Cembalo) unterbrochen und klanglich ausgeschmückt mit Musik von jüdischen Barockkomponisten, historischen jüdischen Tänzen und Klezmer-Bearbeitungen sowie mit liturgischer Synagogenmusik des 17.Jhd. Die musikalische Welt der Glikl wird in faszinierender Weise erfahrbar.

Simone Dorenburg: Diplom-Sprecherzieherin mit Lehrauftrag an der HfMT in Hamburg; schult Journalisten u. Moderatoren; ist Sprecherin für Fernsehdokumentation und liest Hörbücher ein.
Gabriele Steinfeld:
Musikstudium in Berlin, Detmold und Frankfurt; konzertierte u.a.in Rom und Köln. Seit 2007 lebt sie als freischaffende Künstlerin in Hamburg u .konzertiert mit mehreren Orchestern, darunter Akademie für Alte Musik; La Chambre Philharmonique, Paris.
Anke Dennert: Studium in Hamburg, Brüssel und Köln; Konzertexamen für Cembalo u. Clavichord in Hamburg. Schwerpunkt: Wiederaufführung vergessener Werke, mit Vorliebe von Komponistinnen.

AK + VVK 24,- (VVK unter sihansestadthamburg@gmx.de)
Einlass: 18:30 Uhr

Bühne zum Hof

Eine Veranstaltung von Soroptimist International, Club Hansestadt Hamburg | www.soroptimist.de.
Die Einnahmen des Abends fließen in unser Projekt „Mädchen sind richtig wichtig“ / Dolle Deerns e.V