we_path

18. Hamburger Comedy Pokal

Im Januar 2020 ist es soweit! Der 18. Hamburger Comedy Pokal geht an den Start: Vom 31.1. bis zum 3.2.2020 kämpfen 20 Nominierte um die begehrten Trophäen und um 6.000,- Euro Preisgelder, zur Verfügung gestellt von der SAGA Unternehmensgruppe. Vielen Dank!

EIN STUHL AUF REISEN

Elisabeth Cruz hat das Projekt „Ein Stuhl auf Reisen“ ins Leben gerufen.

Es sind 20 Bilder bei hochgeladen und wir möchten euch bitten, zu EINEM dieser Bilder eine Geschichte zu schreiben, nicht länger als EINE DIN A4-Seite.

Wir veröffentlichen die Texte nach und nach, evtl. wird ein Buch daraus.

Bitte die Geschichten an peter.rautenberg@goldbekhaus.de UND an Elisabeth Cruz, cisnes2000@freenet.de, schicken.   

 

Hier der Transferlink: https://pro.teambeam.de/my/transfers/8u4sq4vec43p8qqtxl7l3m6mwiwmz4ax7vxn14oc

HHer Erklärung der Vielen

Das Goldbekhaus gehört zu den Erstunterzeichnern der HAMBURGER ERKLÄRUNG
DER VIELEN!

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

CHRISTA KRINGS: MARLENE. I AM GOOD. | IKONE. MUTTER. HAUSFRAU.

Freitag 15. November | 20 Uhr | Musikalisch-szenischer Abend
Foto: Horst Warnmeyer
Marlene Dietrich – die weltberühmte Schauspielerin und Sängerin gilt bis heute als die größte deutsche Ikone. Legendäre Filme, unsterbliche Lieder und ein umstrittenes, turbulentes Leben mit vielen Affären prägen ihr Bild als Femme fatale. Sie war emanzipiert in der Wahl ihrer Liebe und war Vorreiterin der Diversität – Die Dietrich liebte sowohl Männer als auch Frauen.
Darüber hinaus war die großartige Diva Marlene aber auch Mutter, Hausfrau und Köchin. „Frühstück bei Marlene“ war in ihrer Glanzzeit ein geflügeltes Wort. Und wie erzieht man ein Kind, wenn man immer vor der Kamera steht und sich ständig auf Partys und Premieren neu erschaffen muss?
„Marlene. I Am Good. Ikone. Mutter. Hausfrau.“ präsentiert neben bekannten Songs und Stationen aus ihrem Leben auch die unbekannte Seite der Marlene Dietrich, die in ihrem Hauptjob Hollywoodlegende und nebenbei eine ganz alltäglich Frau, Mutter und Köchin war.
Christa Krings (Schauspiel und Gesang), Sebastian Hubert: (Piano), Matthias Stötzel (Musikalische Leitung), Peter Dorsch (Regie), Iris Künzer Kostüm), Katrin Timper (Maske), Eva Maria Reinhardt (Plakatentwurf) | www.christakrings.de

AK 15,-/ 12,- | VVK 13,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) | Tickets

Bühne zum Hof