we_path

Reeperbahnfestival 2019

EIN STUHL AUF REISEN

Elisabeth Cruz hat das Projekt „Ein Stuhl auf Reisen“ ins Leben gerufen.

Es sind 20 Bilder bei hochgeladen und wir möchten euch bitten, zu EINEM dieser Bilder eine Geschichte zu schreiben, nicht länger als EINE DIN A4-Seite.

Wir veröffentlichen die Texte nach und nach, evtl. wird ein Buch daraus.

Bitte die Geschichten an peter.rautenberg@goldbekhaus.de UND an Elisabeth Cruz, cisnes2000@freenet.de, schicken.   

 

Hier der Transferlink: https://pro.teambeam.de/my/transfers/1xa6kwe6z0itu4bn4k5qxlj5j2rh1biqux6oaq5q

 

 

 

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

GESCHICHTENSALON – DER sechste

Donnerstag 26. September | 20 Uhr | Geschichten
Alexandra Kampmeier und Viktor Hacker laden ein.
Unser Leben besteht aus vielen Geschichten. Sie bringen uns zum Lachen und Weinen, können wütend machen oder nachdenklich, rauben uns den Atem oder beflügeln unsere Fantasie. Der uralten Tradition des Geschichtenerzählens widmet sich die Reihe GESCHICHTENSALON im Goldbekhaus.
Luise Gündel, Erzählerin und Geschichtenstrickerin.
Sie studierte Storytelling in Art and Education an der Hochschule der Künste in Berlin und Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, unterrichtete die Wiener Sängerknaben und lebt nun in einer Windmühle nahe Bremen. Wenn sie nicht auf Festivalbühnen erzählt, in Salons und in Klassenzimmern unterwegs ist, strickt sie dort ihre Geschichten. Sie erzählt über die Antike, über das, was gerade neulich geschah, und über alles, was dazwischen liegt.
Jörg Schwedler wurde 1977 in der Altmark geboren und schreibt seit der Jahrtausendwende Kurzgeschichten und Satire. Ob Lesebühne, Poetry Slam oder Stand-up-Comedy: Schwedler ist Storyteller. Er berichtet über alltägliche Situationen, gesellschaftliche Missgeschicke oder politische Absurditäten. Mal laut, mal leise – aber immer brüllend komisch. Egal ob Berliner Volksbühne, Thalia Theater, Ohnsorg-Theater, im Altersheim oder beim Wacken Open Air, Schwedler ist seit fast 15 Jahren in Sachen Live-Literatur und Stand-up-Comedy unterwegs. Er startete mehrfach bei Landesmeisterschaften und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft im Poetry Slam. Er war langjähriges Mitglied der ersten Hamburger Lesebühne LÄNGS, ist der Kopf hinter KUNST & FREVEL und tourt sein einigen Jahren mit der ultimativen Ossilesung durch ganz Deutschland. Sein Solo-Programm „Solidaritätsbeischlaf“ ist ein Querschnitt aus fast 15 Jahren Bühne und eine Mischung aus Lesung, Slampoetry & Comedy.
Mit: Alexandra Kampmeier (www.das-leben-steckt-voller-geschichten.de) und Viktor Hacker (www.viktorhacker.de), Luise Gündel (http://www.geschichtenstrickerin.de), Jörg Schwedler (www.joergschwedler.de)

AK 16,- / 13,- | VVK 13,- | Tickets

Bühne zum Hof