we_path

Corona-Virus

Aktueller Stand hier.

Stillstand bis zum 30.4.2020!

Hilfsfonds für Freiberufler*innen

Kultur digital

 

WIR SUCHEN DICH!

- Ausbildung Veranstaltungskauffrau/-mann (m/w/d)

- Ausbildung Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d)

- Projektassistenz | BFD WELCOME

PROGRAMMHEFTE

Programm März 2020

Programm April 2020

Kurse April - August 2020

18. HCP - Die Gewinner!

Die Teilnehmer des Finales am 3.2.2020 zum Nachschauen auf Youtube.

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

theater 36: ]tanz. mir das leben[

Sonntag 24. Mai | 18 Uhr | inklusives Theater
Die Welt beginnt für jeden. Ein Schrei, ein erster Blick. Das Gute. Vielleicht und Hoffentlich. Dann kommt die große Reise, das Abenteuer nimmt seinen Lauf mit unendlich vielen Stationen. Eines früheren oder späten Tages geht es auf ein Ziel zu. Das Ende, der Neuanfang, ein Kreislauf? theater 36 erobert Neuland. Zusammen mit der Choreographin Nina Ridderbecks erzählt sie zum ersten Mal keine in sich geschlossene Geschichte. Die Theatergruppe aus Darstellern mit und ohne komplexer Behinderung forscht an Bewegung und tänzerischen Elementen und verbindet sie mit szenischen und Dialogfragmenten. Präsentiert wird ein Reigen vom Anfang des Einzelnen bis zum Irgendwo.
theater 36 ist eine Theatergruppe von Leben mit Behinderung Hamburg und arbeitet seit über 11 Jahren in Kooperation mit dem Goldbekhaus. theater 36 zeigt die sechste Eigenproduktion.
Von: Jörn Waßmund (Regie / Leitung), Petra Amende (Produktion), Nina Ridderbecks (Choreographie / Tanz), Andrew Krell (Musik), Tina Erösova (Bühne / Kostüm), Jamél Omar (Tanz / choreographische Mitarbeit), Anke Sturm (künstlerische Mitarbeit), Marcel Blank (Assistenz / Sounds)

Mit: Seline Asar, Ursula Hilberoth, Sally Brügmann, Sigrid Holas, Michael Georgi, Rabea Jürging, Dagmar von Loh, Günter Matiks, Annette Pochadt, Christa Sandmann, Ulf Schalitz

Ak 13,- / 10 | VVK 11,- /9,- | Tickets

Bühne zum Hof