we_path

Reeperbahnfestival 2020

Nach dem Fest ist vor dem Fest. Sichert Euch schon jetzt Eure Karte für 2021!

20 Jahre GOLDBEKHOF

Herzlichen Glückwunsch liebe Nachbar*innen!
Die Ateliergemeinschaft GOLDBEKHOF e.V. feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen.
mehr

Corona-Virus

# Hygienekonzept Goldbekhaus

# Aktuelle Verordnung HHer Senat gültig bis 30.11.)

# Schutzkonzept Stadtkultur

 

PROGRAMM-VORSCHAU

Programm Oktober 2020
Programm November 2020

VERLÄNGERUNG!

Hier geht's zur Standanmeldung!

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

Udo Taubitz: Dunkeldeutschland

Freitag 2. Oktober | 19:30 Uhr | Lesung + Gespräch | HH-Premiere!
Udo Taubitz / © Karsten Werner
Gibt‘s was zu feiern? Am Vorabend von 30 Jahren Deutsche Einheit stellt der Hamburger Journalist und Buchautor Udo Taubitz seinen neuen Roman vor: „Dunkeldeutschland“ – eindringliche Reality-Fiction über (s)eine Kindheit in der DDR, Flucht in den Westen und das vereinte Land im Wachkoma.


Die Story: Ein Krankenhauszimmer. Im Bett eine Frau an Apparaten, sie schwebt zwischen Leben und Tod. Am Bett ihr Bruder, der bis vor kurzem nichts ahnte von dieser fremden Schwester: Er ist in der DDR aufgewachsen, sie als Adoptivkind in Westberlin. Der Mann erzählt ihr von der gemeinsamen Mutter, die sich zwischen Arbeit, Waschbrett und saufenden Liebhabern aufrieb. Er erzählt von seinem Vaterland, dessen übergriffige „Liebe“ ihn zur Republikflucht trieb. Und er dringt ungefragt in das Leben seiner Neuschwester ein. 

 

Der autobiografische Roman kreist am Einzelschicksal um die Frage, was das Aufwachsen in einer Diktatur mit Menschen macht und hinterfragt zugleich den Zustand der vereinten Bundesrepublik: Warum fremdeln die „Brüder und Schwestern“ bis heute miteinander? Und warum ist das Erzählen von Lebensgeschichten so wichtig?

Moderation: Riki Bornhak (Dokumentarfilmerin)

Lesung: Tobias Persiel (Schauspieler, Sprecher) und Udo Taubitz

Udo Taubitz | Homepage

nur Vorverkauf 8,- + 2,86 Vvk-Gebühr| Tickets | Infos Vorverkauf

Bühne zum Hof