we_path

Corona-Virus

NEUSTARTS IM JUNI

Wassersport geht im Juni los, ebenso einige Vereinsangebote.

GOLDBEK~KANAL - DIE NACHBARSCHAFTSWELLE

NEU: Unser Nachbarschafts-PODCAST zum Reinhören auf Podcast.de und Spotify

Zweite Welle: Jutta Bauer liest aus »Armut. Schüler fragen nach«

 

 

DYNAMO

NEU: Dynamo | Cardio-Mix Workout-mit Jessi

Halt den Rücken fit mit Jessi

FASZILICIOUS!: Fitbleiben mit Jessi im Lockdown!

SOZIOKULTUR - LEICHT ERKLÄRT

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

YXALAG: „FUN TASHLIKH“

Donnerstag 4. Juli | 20:30 Uhr | Konzert
KLEZMER LEIDENSCHAFT, MELANCHOLIE, SPIELFREUDE!

YXALAG ist eine musikalische Vielfarbigkeit, gelebt von einer Sippe junger grandioser Musiker. Immer unterwegs, dem Ruf ihres Kranichs Yxalag folgend, von Land zu Land, von Klezmer zu Swing, von Klassik zu Balkan, von Duett zu Oktett, gestrichen, gezupft und geblasen, ganz im jiddischen Sinne: eine Filfarbike Mishpokhe eben!

YXALAG heißt ein junges Klezmerensemble, welches 2008 der osteuropäischen jüdischen Volksmusik begegnete und ihr mit Haut und Haar verfiel. Die Musiker waren gefangen von den Ausdrucksmöglichkeiten dieser emotionalen und virtuosen Musik. Ihre klassische instrumentale Ausbildung und ihr jazzig-improvisativer Zugang prägen ihr Spiel und bereichern durch neue Farben die übliche Palette der typischen Spielweise.

Das Bandjubiläum feiert Yxalag mit dem Erscheinen der vierten CD „Fun Tashlikh“. Das Wortspiel aus dem Namen des jüdischen Bußefests „Tashlikh“ und dem englischen Wörtern „fun“ und „fantastic“ ist ursprünglich Titel eines Klassikers von Naftule Brandwein, einem großen Vorbild der sieben Musiker.

Mit: Jakob Lakner, Klarinette (Jazz-Klarinettist und Komponist), Nele Schaumburg, Geige (dogma chamber orchestra, Musikpädagogin), Kayako Bruckmann, Geige (Theater Lübeck), Luka Stankovic, Posaune (FreeLancer, Pädagoge, Mannes College New York), Nicolas Kücken, Gitarre (Musikpädagoge und Produzent), Ulrich Zeller, Kontrabass (Münchner Philharmoniker), www.yxalag.de

AK 17,- / 14,- | VVK 13,-/ 10,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) | Tickets | Fairtix