we_path

18. Hamburger Comedy Pokal

EIN STUHL AUF REISEN

Elisabeth Cruz hat das Projekt „Ein Stuhl auf Reisen“ ins Leben gerufen.

Es sind 20 Bilder bei hochgeladen und wir möchten euch bitten, zu EINEM dieser Bilder eine Geschichte zu schreiben, nicht länger als EINE DIN A4-Seite.

Wir veröffentlichen die Texte nach und nach, evtl. wird ein Buch daraus.

Bitte die Geschichten an peter.rautenberg@goldbekhaus.de UND an Elisabeth Cruz, cisnes2000@freenet.de, schicken.   

 

Hier der Transferlink: https://wetransfer.com/downloads/15794086830c937a7bba824dfcd2e72420191205131322/659fc53198e66966859853126810341d20191205131322/14b8fb

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

WOCHE DER VIELFALT IM BEZIRK HAMBURG-NORD

Montag 18. November | 18 Uhr | VORTRAG | DISKUSSION | MUSIK | Auftaktveranstaltung
Bitte Lächeln!
Eröffnung der Vielfaltswoche.
Dipl.-Psych. Tobias Rahm: »Vielfalt macht glücklich!«
Zusammenhänge von Wohlbefinden und Diversity
»Wer mit sich und dem Leben zufrieden ist, kann Anderssein besser akzeptieren.«

Inklusive Band »Bitte Lächeln!«
Die Band »Bitte Lächeln!« ist 2008 aus den inklusiven Eisenhans-Theater-Projekten (einer Kooperation von Leben mit Behinderung Hamburg und dem Thalia Theater) hervorgegangen. In Zusammenarbeit mit dem Altonaer Liedermacher, Musiker und Produzenten Mirko Frank entstanden im Rahmen der Produktion »Ein Sommernachtstraum« erste Songs.

ANDERS SEIN BEREICHERT im Bezirk Hamburg - Nord | 18. - 24. November 2019

Programmeft mit allen Veranstaltungen im Bezirk zum Download: Woche der Vielfalt

Dipl.-Psych. Tobias Rahm ist seit über 10 Jahren erfolgreich als selbstständiger Fortbildner und Redner tätig und wird Sie humorvoll, mit anschaulichen Beispielen und Reflexionspausen infotainen. Aktuell promoviert er am Institut für Pädagogische Psychologie im Bereich der Positiven Psychologie bzw. der Glücksforschung.

Bandprojekt "Bitte Lächeln!" | https://www.lmbhh.de/angebote/freizeit/eisenhans/bitte-laecheln/

Eintritt frei

Bezirksamt Hamburg-Nord, Großer Sitzungssaal, Robert-Koch-Straße 17, 20249 Hamburg – Eppendorf
 

 

Vielfalt geht weiter!

Vielfalt ist mehr als nur unterschiedlich zu sein. Ob alt oder jung, verschiedene Religionen und Geschlechter, sexuelle Ausrichtung, körperliches oder geistiges Handicap, ethnische Zugehörigkeit – es geht darum, Vielfalt in Hamburg-Nord und darüber hinaus als bunte Bereicherung zu erleben und zu schätzen.
Nach erfolgreichem Auftakt im vergangenen Jahr haben sich Bezirksversammlung und Bezirksamt deshalb entschlossen, auch in diesem Jahr eine Woche der Vielfalt auf die Beine zu stellen. Vom 18. bis 24. November erwartet alle Interessierten ein umfangreiches Programm, das Lust macht und dazu einlädt, sich mit den ganz unterschiedlichen Facetten von Vielfalt zu befassen.
Vielfalt ist im Bezirksamt Hamburg-Nord seit vielen Jahren fest verankert. Bereits seit 2013 stehen mehrsprachige Formulare und leicht verständliche Hinweise; Zugänge, die niemanden ausschließen, sondern Kundinnen und Kunden sowie Beschäftigte willkommen heißen, auf der Agenda.
Vielfalt erlebbar zu machen bis in die Stadtteile des Bezirks hinein, darum geht es der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. Menschen mit vielfältigen Eigenschaften, Interessen und Biografien gehören zu einer lebendigen Demokratie, liefern neue Impulse und tragen dazu bei, das Leben vor Ort abwechslungsreicher zu gestalten. Deshalb hat die Bezirksversammlung für diese zweite Woche der Vielfalt erneut 25.000 Euro aus Mitteln des Bezirks zur Verfügung gestellt. Ergebnis ist ein spannendes Programm, das an unterschiedlichen Orten des Bezirks über Kultur und Bewegung, Kochen und Begegnung allen etwas bietet und zum Nachdenken anregt.
Wir laden zum Dabeisein und zum Mitmachen ein und dazu, Vielfalt in Hamburg-Nord nicht nur zu leben, sondern auch zu genießen.
Sina Imhof | Vorsitzende der Bezirksversammlung
Ralf Staack | Bezirksamtsleitung Hamburg-Nord

In einer lockeren Atmosphäre bei Snacks und Getränken haben die Gäste die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, um sich über das Thema Vielfalt auszutauschen.