we_path

Woche des Gedenkens 2024

im Bezirk Hamburg-Nord Programm

BÜHNENSPEKTAKEL

Im April startet ein neues Theaterprojekt für Erwachsene.

Servicekräfte gesucht!

Wir suchen Unterstützung im Servicebereich. Kontakt: raphaela.kruse@goldbekhaus.de | Tel. 040 278702-28

Neubau der Halle

Mehr zum anstehenden Neubau der Goldbekhaus-Halle (Foto: Architekten Dohse und Partner)

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

Die Uni Hamburg zu Gast im Goldbekhaus

Donnerstag 4. Mai | 19 Uhr | Vorlesung für alle
Raus aus der Uni, rein in die Stadt: Bei der "Vorlesung für alle" halten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Hamburg Vorträge an ungewöhnlichen Orten in der Stadt.
In lockerer Atmosphäre und leicht verständlich berichten sie über spannende Forschungsthemen, geben Einblicke in neue wissenschaftliche Erkenntnisse und erklären, welche Bedeutung Forschung für unseren Alltag hat. Im Anschluss an die Vorlesung haben Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wir haben eine tolle Referentin gefunden, Prof. Katharina Zimmermann., Professorin für Soziologie wirtschaftlichen Handeln.


Prof. Dr. Katharina Zimmermann: "Streit um Grün?"


Um den Klimawandel aufzuhalten, werden aktuell in Städten, Gemeinden, Ländern und auch auf der EU-Ebene Strategien für eine „grüne Wende“ entwickelt, also eine Transformation der Wirtschaft hin zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit. Allerdings wird auch um Parkplätze, Windräder, Inlandsflüge, die Dauer der Morgendusche oder Fleischkonsum heftig gestritten.

Wer soll – wenn überhaupt – verzichten? Was soll eigentlich genau verändert werden – oder soll alles so bleiben wie es ist? Was wird als gerecht angesehen in der grünen Wende, und was als ungerecht? In ihrem Vortrag berichtet Prof. Dr. Katharina Zimmermann von ihrer Forschung zu gesellschaftlichen Konflikten in der grünen Wende und diskutiert, was diese mit sozialen Ungleichheiten zu tun haben.

Der Eintritt ist frei. Hier geht es zur Anmeldung zur Vorlesung.

Bühne zum Hof