we_path

Stadthühner und Gemeinschaftsgarten

Donnerstag 6. April | 17 Uhr
Urban-Gardening-Projekt belebt Nachbarschaft im Quartier. Schlüpft in eure Gummistiefel und steigt ein in unser Urban-Gardening und Stadthühner-Projekt! Zwischen Hühnereiern, Blumen und Kartoffeln wollen wir mit Menschen aller Couleur und Kultur sowie jeden Alters einen Garten anlegen und Nutztiere halten. Die Nachbarschaft leben, sich im Garten und bei gemeinsamen Gartenarbeiten begegnen und zusammenwachsen. All das wird bei der Auftaktveranstaltung am 6. April in der Matthäuskirche seinen Anfang nehmen. Hier können eigene Ideen bei der Planung des Gemeinschaftsgartens mit eingebracht sowie Ideen bei der Hühnerhaltung mit in die Hand genommen werden.
Winterhude bewegt sich: Ein Fachbeitrag über „Urban Gardening“ und nachbarschaftliche Beteiligung von Susanne Siebuhr (Gärtnerin, Venusgarten-Projekt-St. Pauli ) und Aktiven aus dem Hühnerhof der MOTTE e.V. eröffnen unsere Auftaktveranstaltung. Nachbarschaftliche Initiativen, die sich bereits im Quartier engagieren, stellen sich an diesem Abend ebenso vor. Herr Pastor Liberman, Regine Hüttl (Goldbekhaus) und Miriam Krohn (Q8-Quartiere bewegen) heißen alle Interessierten in der Matthäuskirche willkommen. Wir freuen uns über die freundliche Unterstützung der Veranstaltung durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord und über einen anregenden Austausch an diesem Abend mit vielen interessierten WinterhuderInnen.
Mit: Miriam Krohn, Paula Gürtler (Organisation - Q8 Quartiere bewegen) und Regine Hüttl (Goldbekhaus), Pastor Liberman (Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst, Susanne Siebuhr (Gärtnerin, Venusgarten-Projekt / St. Pauli ), Aktive (Hühnerhof der MOTTE e.V. in Ottensen), Bertil Huth (Moderation).
Eine Kooperationsveranstaltung von Q8 - Quartiere bewegen-Ev. Stiftung Alsterdorf, Kirchengemeinde Winterhude- Uhlenhorst und Goldbekhaus e.V. im Rahmen des Jahresthemas 2017 "grenzenlos".

Teilnahme frei

Matthäuskirche | Ecke Krohnskamp / Gottschedstraße