we_path

GUT:HABEN

ist unser Jahresthema für 2018.

NICOLE JÄGER

Die abgesagten Veranstaltungen mit Nicole Jäger werden am Fr 9. und Sa 10.3.2018 nachgeholt. Bereits für den Januar.Termin gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer die neuen Termine nicht wahrnehmen kann, bekommt dort sein  Geld zurück, wo er die Karten gekauft hat.

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

VORVERKAUF LÄUFT!

Aktuelle Infos www.hamburgercomedypokal.de 

Karten für die Hauptrunde: www.ticketmaster.de

Trailer

SOZIOKULTUR - LEICHT ERKLÄRT

Jochen Prang: #Verantwortungsbewusstlos

Samstag 13. Januar | 20 Uhr | Stand Up Comedy | Hamburg-Premiere
Wir sind Verantwortungsbewusstlos!
Jochen Prang ist ein Stand-up Comedian und Moderator aus Berlin. Schnell, authentisch, auf den Punkt und manchmal grenzwertig. Aber nie beliebig.
In einem wahnwitzigen Ritt wird alles auseinandergenommen was die Menschheit so treibt!
Wieso streicheln Menschen in Berlin Bushaltestellen? Was hätte Jesus mit YouTube erreicht? Ist Tinder gut für den Weltfrieden? Wieso heißt es Social Media, wenn sich am Ende doch nur alle asozial verhalten?
All das wird ein für allemal beantwortet… Vielleicht.
Aber keine Angst. Jochen Prang holt hier nicht den moralischen Zeigefinger raus. Es ist eher ein souveräner Mittelfinger. Gerne auch mal gegen sich selbst. Denn mal ernsthaft. Kriegt er es denn hin? Ein verantwortungsbewusstes, achtsames Leben zwischen glücklichen Kühen und getrenntem Biomüll? Oder ist er etwa auch Verantwortungsbewusstlos?
Jochen Prang (Solo) | www.jochenprang.de

AK 15,- / 12,- | VVK 12,- / 10,- | Tickets

Bühne zum Hof
Nominiert für und teilweise ausgezeichnet:
Hamburger Comedy Pokal 2017
Rostocker Koggenzieher 2017
Constantin Comedypreis Trier 2017
Comedy Cup Mannheim 2017
NDR Comedy Contest 2017

"Jochen Prang plaudert knapp zwei Stunden lang über diese verrückten
Alltags-Beklopptheiten und macht das gut, ein wenig Dieter-Nuhr-like, immer locker, ohne
angestrengt zu wirken." (Wiesbadener Kurier)
"Er schickt sich an auch als Komiker eine große Nummer zu werden!" (Neue Osnabrücker
Zeitung)