we_path

Silvesterparty

18. HCP

Der Vorverkauf läuft!

EIN STUHL AUF REISEN

Noch bis Ende 2019 könnt ihr Geschichten schreiben. Infos hier

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

Altherrengedeck

Samstag 18. Mai | 20 Uhr | Geschichten, Gedichte und ...
Weltmeister. Landesmeister. Stadtmeister. Hausmeister. Wenn Armin Sengbusch, Stefan Schwarck und Wehwalt Koslovsky zusammenkommen, wird es wahrhaft meisterlich. Zusammen kommen die drei Altmeister des Rampensautums auf ein sattes halbes Jahrhundert an Bühnenerfahrung, mit der sie ein Millionenpublikum begeistert haben. Im Mai treffen sich die Silberrücken, um im Golbekhaus ihre Qualitäten gemeinsam auszuspielen. Die Zuschauer erwartet ein kurzweiliger, unterhaltsamer Abend für Jung und Alt mit Texten, Musik und kontrolliertem Wahnsinn unter dem Motto „Humor geht auch mit Niveau“. Von Gedichten mit Witz, Melodien fürs Herz und Geschichten mit Tiefgang ist alles dabei – und die eine oder andere Überraschung obendrein. Ein Altherrengedeck der etwas anderen Art. Kaffeefahren waren gestern.

Bühne zum Hof | AK 16,- / 13,- | VVK 13,- / 10,-

Wehwalt Koslovsky, »feuchter Traum des Bildungsbürgertums«, »Mozart der Slam-Poeten«, »Poetry-Slam-Legende«. Während der letzten 25 Jahre ist dem Bühnendichter und Poetry-Slam-Pionier aus Hamburg manch blumiger Superlativ angedichtet worden. Ahnungslose nennen seinen Namen gar in einem Atemzug mit Goethe und Schiller. „Lieb gemeint. Aber alles Quatsch.“ hört man den gebürtigen Düsseldorfer, darauf angesprochen, dann sagen. Und doch gibt es im deutschsprachigen Raum tatsächlich niemanden sonst, der Slam über das letzte Viertel Jahrhundert so konsequent gelebt und geprägt hat, wie das »Performance-Wunder« vom Niederrhein. Er war Deutschsprachiger Meister (1998), Weltmeister (2000), hat in seinem Leben über 400 Poetry Slams gewonnen, ist mit seiner Kunst durch die weite Welt, bis nach Japan und in die USA gezogen und hat ein Millionenpublikum begeistert. Und er wird nicht müde. Im Gegenteil. Trotz aller Strapazen, die das Leben als fahrender Gesell mit sich bringt, hat er die Lust, sein Publikum niveauvoll zu unterhalten, nach all der Zeit noch immer nicht verloren. Und wenn er mal nicht auf der Bühne steht, kümmert er sich um den Nachwuchs, coacht und gibt Workshops.

Armin Sengbusch ist Auto, Musiker und Kabarettist, war 2018 nominiert für den Klagenfurter Kleinkunstpreis »Herkules« und er schreibt alles selbst. Acht Bücher hat er veröffentlicht und gewann zudem fast alles, was es im Bereich »Poetry Slam« in Deutschland zu gewinnen gibt – nur in Schleswig-Holstein wurde er regelmäßig Zweiter bei den Landesmeisterschaften. Dafür wurde er Hamburger Meister, war Stadtmeister in Nürnberg, Düsseldorf, Lemgo und Bonn, stand zweimal im Halbfinale der Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Sein Hobby ist der Auftragsmord.

Stefan Schwarck ist Autor, Künstler, Bühnenpoet und Poetry Slammer. Schreiben ist seine Leidenschaft und ein großer Teil seines Lebens. Er ist „Querdenker mit institutionalisiertem Hintergrund“ und lebt mit seiner Tochter in Kiel. Bevor er sich ganz und gar der der Kunst „verschrieb“, war er u.a. als Stadtführer, Sprachlehrer, Redakteur, Bankkaufmann, Produkt- und Projektmanager tätig. Seit 2010 liest er regelmäßig bei Vernissagen, Lesungen, Poetry Slams und Spokenword-Veranstaltungen im In- und Ausland. Von nachdenklich-ernster Lyrik bis zu bissig-satirischen Texten reicht das Spektrum seiner deutschen, dänischen und englischen Texte. Er ist Mit-Initiator des ersten internationalen Festivals für Bühnenliteratur Schleswig-Holstein spokenwords.sh, Stammautor der Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“, mehrmaliger Finalist der schleswig-holsteinischen Poetry Slam-Meisterschaften, trat und tritt bei den deutschsprachigen Meisterschaften an und blickt auf zahlreiche Auftritte als Bühnenpoet im In- und Ausland zurück. Seit vielen Jahren leitet Stefan Schwarck Workshops für kreatives Schreiben und Poetry Slam. Er ist Gründer der „stiftung die blaue stadt“, die kulturelle Veranstaltungen im Hospiz-, Palliativ- und Rehabereich organisiert und durchführt."