we_path

PROGRAMM OKTOBER

Hier geht es zum Programm Oktober 2022.

KURSSTART: FIT + KREATIV

Pilates-, Rückenpower-, Yogakurse, Qigong & Tango. Ab September starten wieder neue Kurse. Zum Kursangebot

NEU IM GOLDBEK~KANAL

Teilhabe im Sport. Im Interview: Ann-Christin Schwenke vom Projekt "LIVE" – Lokal Inklusiv Verein(tes) Engagement. Zur Podcastfolge

ANGEKOMMEN?

Veranstaltungsreihe von April – Dezember 2022. Zum Programmflyer

PROGRAMM NOVEMBER

Hier geht es zum Programm November 2022.

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

Theater

Turid Müller: Verdeckter Narzissmus in Beziehungen

Fr 30.9. | 20 - 22 Uhr | Vortrag / Austausch / Lesung
Sie sind zurückhaltend, freundlich und allseits beliebt. Niemand würde etwas Böses von ihnen erwarten. Doch hinter ihrer unauffälligen Fassade treten Menschen mit verdecktem Narzissmus in Beziehungen manipulativ auf und unterhöhlen mit feinen Nadelstichen das Selbstwertgefühl ihrer Liebsten. Diese subtile Form des Narzissmus macht es Betroffenen besonders schwer zu erkennen, dass sie in einer toxischen Partnerschaft gefangen sind. Verletzt und verwirrt, geben sie sich selbst die Schuld für jedes Beziehungsproblem.
Die Diplom-Psychologin Turid Müller kennt das Problem aus fachlicher Sicht und aus eigenem Erleben. Sie deckt die giftigen Verhaltensmuster auf und skizziert den Weg zur Heilung von emotionalem Missbrauch. Zentral dabei ist es, alte Wunden zu kurieren und zu erkennen, was uns anfällig für toxische Beziehungen gemacht hat. Ihre wichtigste Botschaft: Wir sind mit unseren Erlebnissen nicht allein. Und wir können einiges dafür tun, um künftig echte Liebe zu finden.
Das Thema hat es in sich - doch der Abend begegnet ihm (wie ein Gespräch mit einer guten Freundin) mit einer gelungenen Balance aus Tiefe und Leichtigkeit. - Psychoedukation, die Spaß macht!
Turid Müller liest, plaudert aus dem Nähkästchen, geht ins Gespräch, und gibt praktische Tipps für das Leben und Überleben im Haifischbecken Narzissmus. Zwischendurch darf es gern auch mal kreativ werden... mehr

ABGESAGT! Projekttheater Steinberg: STURM

So 9.10. | 18 - 19:30 Uhr
Die Veranstaltung entfällt! mehr

DIE HERBST-ZEITLOSEN: DREI SCHWESTERN UNTER PALMEN

Fr 28.10. | 19:30 - 22 Uhr | Theater 60+ Premiere!
Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. In einer Trash-Fernsehshow treffen verschiedene Figuren aus Stücken von Tschechow aufeinander und versuchen ihrer Langeweile zu entkommen. Auch Tschechow selbst ist dabei. Alle werden sie in ein luxeriöses Haus gesperrt und ertränken ihr ödes Leben in Alkohol. Sie haben eines gemeinsam, alle wollen sie irgendwie nach Moskau, aber kaum eine Figur kann sich aus ihrer Apathie herausreißen.
mehr

DIE HERBST-ZEITLOSEN: DREI SCHWESTERN UNTER PALMEN

Sa 29.10. | 19:30 - 22 Uhr | Theater 60+
Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. In einer Trash-Fernsehshow treffen verschiedene Figuren aus Stücken von Tschechow aufeinander und versuchen ihrer Langeweile zu entkommen. Auch Tschechow selbst ist dabei. Alle werden sie in ein luxeriöses Haus gesperrt und ertränken ihr ödes Leben in Alkohol. Sie haben eines gemeinsam, alle wollen sie irgendwie nach Moskau, aber kaum eine Figur kann sich aus ihrer Apathie herausreißen.
mehr

BÜHNENLUST: AUSSICHTEN AUF AUSBRUCH

Do 10.11. | 19:30 - 22 Uhr | Theaterprojekt - öffentliche Generalprobe
Inspiriert durch Texte moderner und klassischer Szenen, Stücke  und (Film-) Figuren zeigt das Ensemble BÜHNENLUST, was sie in dieser politisch wirren und unsicheren Zeit berührt und dazu bewegt, auf die Bühne zu gehen.

Unabhängig von Zeit und Raum, stehen die Zerrissenheit und der innere Kampf der einzelnen Protagonisten im Vordergrund. So werden wir als Zuschauer*innen gefragt, im Moment zu sein. Dieser führt uns vom alten Athen über das Moskau in den 20er Jahren, in ein modernes Büro der Gegenwart. Von Georgien bis Goethe, von durchsichtigen Kleidern bis zum Charleston, von Krieg und Liebe.

Diese intensive Arbeit des Ensembles sollte sich keiner entgehen lassen. Ohne den Zeigefinger zu erheben, haben sich die Schauspieler*innen den Situationen, Umständen und Kämpfen ihrer Figuren gestellt.

mehr

BÜHNENLUST: AUSSICHTEN AUF AUSBRUCH

Fr 11.11. | 19:30 - 22 Uhr | Theaterprojekt - Premiere!
Inspiriert durch Texte moderner und klassischer Szenen, Stücke  und (Film-) Figuren zeigt das Ensemble BÜHNENLUST, was sie in dieser politisch wirren und unsicheren Zeit berührt und dazu bewegt, auf die Bühne zu gehen.

Unabhängig von Zeit und Raum, stehen die Zerrissenheit und der innere Kampf der einzelnen Protagonisten im Vordergrund. So werden wir als Zuschauer*innen gefragt, im Moment zu sein. Dieser führt uns vom alten Athen über das Moskau in den 20er Jahren, in ein modernes Büro der Gegenwart. Von Georgien bis Goethe, von durchsichtigen Kleidern bis zum Charleston, von Krieg und Liebe.

Diese intensive Arbeit des Ensembles sollte sich keiner entgehen lassen. Ohne den Zeigefinger zu erheben, haben sich die Schauspieler*innen den Situationen, Umständen und Kämpfen ihrer Figuren gestellt.

mehr

BÜHNENLUST: AUSSICHTEN AUF AUSBRUCH

Sa 12.11. | 19:30 - 22 Uhr | Theaterprojekt - Derniere
Inspiriert durch Texte moderner und klassischer Szenen, Stücke  und (Film-) Figuren zeigt das Ensemble BÜHNENLUST, was sie in dieser politisch wirren und unsicheren Zeit berührt und dazu bewegt, auf die Bühne zu gehen.

Unabhängig von Zeit und Raum, stehen die Zerrissenheit und der innere Kampf der einzelnen Protagonisten im Vordergrund. So werden wir als Zuschauer*innen gefragt, im Moment zu sein. Dieser führt uns vom alten Athen über das Moskau in den 20er Jahren, in ein modernes Büro der Gegenwart. Von Georgien bis Goethe, von durchsichtigen Kleidern bis zum Charleston, von Krieg und Liebe.

Diese intensive Arbeit des Ensembles sollte sich keiner entgehen lassen. Ohne den Zeigefinger zu erheben, haben sich die Schauspieler*innen den Situationen, Umständen und Kämpfen ihrer Figuren gestellt.

mehr

WIR HAUEN DIE NATUR ENTZWEI

Fr 18.11. | 20 - 22 Uhr | Ein theatralischer Abgesang auf den genialen Dichter Daniil Charms.
"Ich arbeite im Bereich der Literatur. Ich bin kein politisch denkender Mensch, sondern die Frage, die mir nahesteht, ist: die Literatur. Ich erkläre, dass ich im Bereich der Literatur mit der Politik der Sowjetregierung nicht einverstanden bin, und wünsche als Gegengewicht zu den in diesem Punkt bestehenden Maßnahmen die Freiheit der Presse, sowohl für mein eigenes Werk als auch für das literarische Schaffen der mir nahestehenden Literaten..." mehr

Über Nacht und unter Tage

Do 24.11. | 20 - 22 Uhr | Geschichten vom Ruhrgebiet und anderen heiligen Stätten
Von skurrilen Kissennachbarn oder einfachen Taubenzüchtern. Petra Albersmann, als Kind einer Bergmannsfamilie aufgewachsen, erzählt anschaulich von der Region, die lange Zeit als Motor unserer Republik galt. Ihre Geschichten sind geprägt von einer besonderen, aber längst vergangenen Zeit: von abstrusen Abenteuern und wundersamen Gärten, von skurrilen Kissennachbarn oder einfachen Taubenzüchtern. Mit liebevollem Blick für ihre Umgebung erzählt sie humorvoll, spannend und immer berührend. Vor allem aber von dem, was uns über Nacht verändern kann. Mitunter auch am Tage... mehr

Maya Lasker-Wallfisch »Ich schreib euch aus Berlin - Rückkehr in ein neues Zuhause«

Sa 10.12. | 20 - 22:30 Uhr | Buchbesprechung in der Reihe Angekommen? Juden in Deutschland
Die Briefe erweckten sie zum Leben. Indem Maya Lasker-Wallfisch an die von den Nazis ermordeten Großeltern schrieb, entstand eine Beziehung über die Katastrophe des 20. Jahrhunderts hinweg. Für Maya Lasker-Wallfisch begann danach ein neues Leben in einer neuen Stadt, eine neue Mission: den Ort, von dem das Verhängnis seinen Ausgang nahm, zu verwandeln in ein Zuhause, eine befriedete Heimat.

 

mehr

Der kleine König Dezember

So 11.12. | 15 - 16:30 Uhr | Das Kultstück - zum letzten Mal! | 10 - 99 J.
Über den Sinn und Unsinn des Lebens.
König Dezember II. tauchte eines Tages hinter dem Regal des »Insbürogehers« auf und stellt seitdem dessen Leben auf den Kopf. Denn er ist anders als Andere! Irgendwann groß geboren, wird er nun täglich ein wenig kleiner. Konnte er am Anfang noch lesen, schreiben, computer-programmieren und geschäftsessen, vergisst er es inzwischen wieder. Deshalb braucht er auch nicht mehr zum Regieren ins Königsbüro zu gehen. Er darf zu Hause bleiben und das tun, wozu er Lust hat. Und das macht er auch! Die Kindheit liegt am Ende des Lebens. Ob das gut ist? Die Frage beantwortet sich der »Insbürogeher« in dieser Geschichte.
Für Menschen von 10-100
www.theater-drahtzieher.de mehr

Der kleine König Dezember

So 11.12. | 19 - 20:30 Uhr | Das Kultstück - zum letzten Mal! | 10 - 99 J.
Über den Sinn und Unsinn des Lebens.
König Dezember II. tauchte eines Tages hinter dem Regal des »Insbürogehers« auf und stellt seitdem dessen Leben auf den Kopf. Denn er ist anders als Andere! Irgendwann groß geboren, wird er nun täglich ein wenig kleiner. Konnte er am Anfang noch lesen, schreiben, computer-programmieren und geschäftsessen, vergisst er es inzwischen wieder. Deshalb braucht er auch nicht mehr zum Regieren ins Königsbüro zu gehen. Er darf zu Hause bleiben und das tun, wozu er Lust hat. Und das macht er auch! Die Kindheit liegt am Ende des Lebens. Ob das gut ist? Die Frage beantwortet sich der »Insbürogeher« in dieser Geschichte.
Für Menschen von 10-100
www.theater-drahtzieher.de mehr