we_path

WIR IM QUARTIER - Gemeinsam mit Geflüchteten

Über Monate hinweg haben fast 2500 Geflüchtete im Winter 2015/2016 Obdach für eine Nacht in der Heilandskirche in Uhlenhorst gefunden. Winterhude, Barmbek und Uhlenhorst wollte helfen und aus der großen Bereitschaft der NachbarInnen wuchs die Initiative WIR IM QUARTIER. Mit einer Vielzahl von kulturellen, sportlichen und künstlerischen Angeboten von, mit und für die neuen HamburgerInnen, wollen wir unser Zusammenleben gestalten.

Seither arbeiten das Goldbekhaus, die Kirchengemeinde Winterhude Uhlenhorst, Q8 – Quartiere bewegen und viele weitere Akteure des Quartiers, an einem nachbarschaftlichen Miteinander.

 

 

 

SPENDEN HILFT!

Gemeinsam mit Geflüchteten sind bereits wunderbare Projekte entstanden und weitere sind geplant. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Auf der Spendensammelplattform betterplace.org haben wir einen Spendenaufruf angelegt. Jede kleine und große Spende hilft weiter!

WIR IM QUARTIER AKTUELL

Stern des Sports gewonnen!

WIR IM QUARTIER hat den kleinen Stern in Silber gewonnen. Ganz vielen Dank an alle, die seit Ende 2015 mit uns gemeinsam dieses Projekt gestalten!

Die »Sterne des Sports« sind eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken. In der Hansestadt sind der Hamburger Sportbund und die Hamburger Volksbank die Träger des Projekts.

     

STAND UP PADDLING - RAUF AUF'S BOARD

Spaß haben, fitter werden und neue Leute kennenlernen – das geht beim Stand Up Paddling im Goldbekhaus. Von professionellen TrainerInnen lernt ihr Tricks und Spiele auf dem Wasser und macht Entdeckungstouren. Kein Vorwissen nötig.

Wer paddeln möchte muss sicher schwimmen können. Niemand paddelt ohne Schwimmweste!

Frauen und Mädchen ab 14 Jahren
montags 16- 18 Uhr | 25. Juni - 17. September 2018

Männer und Jungs ab 14 Jahren
mittwochs 16- 18 Uhr | 27. Juni - 19. September 2018

 

Anleger im Hof hinter der Halle | für Geflüchtete kostenfrei, für alle anderen per 10er-Karte nutzbar | Einstieg jederzeit möglich

Weitere Infos gibt es bei Lea Romaker: lea.romaker@goldbekhaus.de

Infoabend am 18. Juni um 19 Uhr in der Opitzstraße 19

 

KUNST & KULTUR

In unserer Nähwerkstatt stehen viele bunte Stoffe, Nähmaschinen und Garne bereit. Sie können bei uns neue Kleidung entwerfen oder Altes reparieren. AnfängerInnen, Fortgeschrittene oder Profis – alle sind willkommen. An beiden Terminen unterstützen Sie ausgebildete SchneiderInnen. Montags bieten wir gleichzeitig Kindersport an.

Montags: 15 - 18 Uhr mit Kindersport

Donnerstags: 18 - 21 Uhr

Leitung: Montags: Nike Clausing

Donnerstags: Youssef Nahar

Weitere Infos gibt es bei Lea Romaker: lea.romaker@goldbekhaus.de

 

SONGS FROM HOME - Liedertausch der Kulturen

Lieder erzählen Geschichten. Mit einem neu gegründeten Chor für Frauen wollen wir Geschichten aus aller Welt gemeinsam neu erzählen. Angeleitet durch die Sängerin und Musikethnologin Imke McMurtrie werden wir Lieder aus bekannten und unbekannten Heimaten einstudieren. Der Chor „Songs From Home“ ist für Frauen aller Nationalitäten die Möglichkeit,  die Freude am Singen, an Begegnungen und an Geschichten aus ihrer Heimat zu teilen. Wir freuen uns auf Frauen, die schon etwas Singerfahrung haben und solche, die das Singen neu für sich erfahren möchten. Gerne könnt ihr Liedtexte und Noten mitbringen, egal in welcher Sprache oder Tonlage!

Montags: 16 - 18 Uhr mit Kindersport. Start: Ab dem 24. September alle zwei Wochen

Leitung: Imke McMurtrie

Atelier Jutta Bauer im Goldbekhof 9d | die Teilnahme ist kostenlos

Weitere Infos gibt es bei Lea Romaker: lea.romaker@goldbekhaus.de

VERANSTALTUNGSREIHE SICHTWEISEN

 

Thema: Der Mensch und sein Arbeitsalltag im Mittelpunkt der Digitalisierung

Wenn über das Thema Digitalisierung gesprochen wird, so gleitet die Diskussion sehr schnell in eine technologische Richtung ab. Das Thema Technologie ist so stark mit dem Thema Digitalisierung verknüpft, dass darüber vergessen wird, wer und wem das Ganze eigentlich nutzen soll. In seinem Vortrag wird Philipp Wittgenstein von der Initiative Digitale Allgemeinbildung aufzeigen, wie sehr die Digitalisierung auf Verhaltensweisen im Arbeitsalltag Einfluss nimmt und wie man ansetzen kann um wieder entscheidungsfähig und selbstbestimmt im Job zu werden.

Donnerstag, 11. Oktober, 19:30 Uhr| Bühne zum Hof | Eintritt frei

Referent Dr. Philipp Wittgenstein (Digitale Transformation, Change Management und Digitale Beratung) sowie den KünstlerInnen Alexandra Kampmeier und Viktor Hacker.    

                                                                                                                                                                                    Donnerstag, 8. November, 18:30 Uhr zum Thema Arbeitsmarkt und Migration, Referenten: Allaa Faham und Abdul Abbasi (German LifeStyle), Toibias Persiel, NDR-Sprecher und Schauspieler, liest aus dem Buch "Fern von Aleppo" von Faisal Hamdo.

 

SPORT & BEWEGUNG

 

Unsere Vereinsangebote sind für Geflüchtete kostenfrei. Tischtennis, Basketball oder Volleyball? Kommen Sie vorbei!

Bitte rufen Sie vorher an oder schreiben Sie eine Mail, wenn Sie an einem Sportangebot teilnehmen möchten.

Leitung: Alex Lüken | alex.lueken@goldbekhaus.de

Treffpunkt: Goldbekhaus e.V. | Moorfuhrtweg 9 | 22301 Hamburg

Alsterrunning. Die Laufcommunity „Alsterrunning“ bietet einen Lauftreff mit Geflüchteten an. Unsere Alstrrunner pausieren derzeit. Wir informieren hier, wenn es weitergeht.

Film über die Alsterrunner.

Leitung: Sabine Elsner-Petri | sabi.elsner@icloud.com

Termin: Jeden Sonntag um 9 Uhr -

Treffpunkt: Ruder-Club Favorite Hammonia

 

Gemeinsam mit NachbarInnen wurde eine Fahrradreparaturwerkstatt eingerichtet. Geflüchtet haben dort die Gelegenheit, unter Anleitung alte Fahrräder zu repariern.

Wer hat alte Räder und Kinderräder übrig? Wer spendet Fahrradhelm oder Schloss? Wir freuen uns über bereits alte und aufgegebene Drahtesel!

Mittwochs: 10 - 18 Uhr 

Leitung: Klaus Schepe | Fon 040 229 89 61 / 0163 144 67 66

Koordination | Spenden: Miriam Krohn | Fon 040 413 466-15 | 0157 308 878 0

Treffpunkt: Heilandskirche Winterhude-Uhlenhorst, Winterhuder Weg 132, 22085 Hamburg

 

 

SPRACHE & BEGEGNUNG

 

Patenschaften

Wir sind eine Gruppe von Engagierten, die Sie gerne ein Stück auf Ihren neuen Wegen begleiten wollen. Sie brauchen Unterstützung mit Behörden, Sie möchten mit einer Begleitung zum Arzt, Sie haben Fragen zu Ihrem ‘neuen‘ Leben? Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ein nettes Gespräch und offenes Ohr wird es immer dabei geben -  Wir freuen uns auf Sie!

40 Patenschaften sind in unserer erfolgreichen Patenschaftsgruppe bereits übernommen und weiter geht es mit den Begleitungen zu Ämtern und Behörden, aber auch zu schönen Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf jede und jeden Ehrenamtlichen, die unsere Gruppe noch bereichern möchten! Unsere Paten arbeiten dabei immer in Tandems zusammen - denn gemeinsam unterstützt es sich leichter. Regelmäßige Treffen und gemeinsame Veranstaltungen der gesamten Patenschaftsgruppe ermöglichen einen Erfahrungsaustausch und ein stabiles Unterstützungsnetzwerk. Als Patenprojekt der „Landungsbrücken – Patenschaften in Hamburg stärken“ werden wir durch die BürgerStiftung Hamburg in Kooperation mit dem Mentor.Ring Hamburg e.V. finanziell und fachlich unterstützt. Somit können wir eine professionelle Betreuung unserer Patenschaftsgruppe gewährleisten.

Kontakt: Dieter Seelis | p.b.wiq@gmx.de

SPRACHPATENSCHAFTEN

In Ruhe Gespräche auf Deutsch üben. Mit einem festen Gesprächspartner oder einer festen Gesprächspartnerin lässt sich das Reden im Dialog leichter üben als in einer großen Gruppe. So vermitteln wir SprachpartnerInnen, um bei regelmäßigen Treffen die neu erlernten Sprachkenntnisse zu festigen. Der/Die Eine lernt Deutsch - der/die Andere vielleicht ein bisschen Arabisch, Farsi oder Tigrinya?!

 

Anmeldung bei: Kathleen Czech kathleen.czech@goldbekhaus.de

Für alle, die mit Geflüchteten Deutsch lernen möchten, gibt es hier den link zum Download von Unterrichtsmaterialien in vielen verschiedenen Sprachen.

       

ALPHABETISIERUNG - FRAUEN UND KLEINKINDER TREFFPUNKT

Lateinische Buchstaben erlernen. Die Alphabetisierung ist speziell für Frauen gedacht, die bisher nicht an Deutschkursen teilnehmen konnten, weil ihnen die Grundlage dafür fehlte – die lateinischen Schriftzeichen. Unterstützt werden die Frauen von erfahrenen Sprachlehrerinen. In einer entspannten Athmosphäre lernen wir uns kennen und tauschen uns aus. Während die Muttis üben, werden die Kinder in der Kinderetage liebevoll betreut.

Montags: 10 - 12 Uhr

Leitung: Sonja Hemme und Simmin Robab Nayer

Anmeldung: Astrid Jawara | astrid.jawara@goldbekhaus.de | 040 278 702 - 16

        

SCHNELL-KURS FÜR KÖCHE!

Menschen mit Erfolg müssen keinen Anzug tragen, eine Kochjacke reicht!

Die ersten Wochen bist Du mit uns in der Lehrküche.
Wir bringen Dir alles bei, was Du für einen erfolgreichen Start in der Küche brauchst.
Danach gehst Du zu einem unserer Partner: in renommierten Restaurants und Hotels in Hamburg erwartet Dich ein Praktikum. Bei diesem »Echtwelt-Check« kannst Du zeigen, was Du alles kannst und den Arbeitgeber davon überzeugen, Dir einen festen Job oder eine Ausbildung anzubieten.

Diesen Angebot ist vor allem für geflüchtete Menschen bis 35 Jahren, die schon über deutsche Sprachkenntnisse (B 1) verfügen.

Mehr Infos hier oder unter www.refugee-canteen.com.

 

 

 

 

 

 

 

UNSERE FÖRDERER

 

 

Bezirksamt Hamburg-Nord - Sonderfonds für interkulturelle Projekte, ohne den wir gar nicht hätten durchstarten können Kontakt

 

 

FREIRÄUME - Fonds für kulturelle Projekte mit Geflüchteten. Förderung der Reihe "KLANGSPIELE" Kontakt

 

Landungsbrücken  - Patenschaften in Hamburg stärken. Ein Projekt der Bürgerstiftung Hamburg in Kooperation mit Mentor.Ring. Kontakt

 

Stiftung Kinderjahre - Chancen für alle Kinder: Günstiger Einkauf von neuen Kleidungsstücken. Kontakt

 

 

Stützpunktverein - ist das Goldbekhaus Mitte 2016 geworden und freut sich über tolle Unterstützung mit Finanzmitteln und Know How Kontakt

 

Einen besonderen Dank richten wir an die Helgis-Stiftung, an APL Logistics Deuschtland, sowie an die vielen Menschen, die immer wieder via betterplace oder direkt uns ihre Spenden zukommen lassen.

 

 

 

 

WEITER GEHT'S!

Unser wunderschönes Signet "REFUGEES MIT UNS - WIR IM QUARTIER" wurde uns von der Grafikerin Medi Stober Atelier für Gestaltung geschenkt. Ganz vielen Dank!

 

 

GEMEINSAM!

Wir können viel bewegen! Ein initiatives und kreatives Bündnis aus verschiedenen Einrichtungen und unendlich vielen hochengagierten Menschen ist entstanden.

Projekt Q8 - Quartiersentwicklung Winterhude-Uhlenhorst

Ev.-luth. Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst

Welcome to Hamburg-Uhlenhorst

Welcome to Hamburg-Barmbek

Welcome to Barmbek Hufnerstraße

 

WIE TICKEN DIE DEUTSCHEN?

Eine Broschüre in vielen Sprachen erklärt Geflüchteten in kurzen Sätzen, bei wem sie hier gelandet sind. Man kann sie herunterladen und auch bei Verlagen kostenfrei bestellen.
Hier ist der Link: http://www.refugeeguide.de/

GIVE SHELTER NIGHTS

Obhut und Schutz für eine Nacht. Ende Oktober ergriffen die Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst und Q8 gemeinsam mit dem Goldbekhaus die Initiative um ankommenden Geflüchteten für eine Nacht Obhut und Schutz zu geben. Etwa 40 Flüchtlinge wurden spontan an die Hand genommen, im Besonderen Familien mit Kindern, bekamen eine warme Suppe, Winterkleidung und Verpflegung für die Weiterreise. Seitdem ist viel passiert. Viele engagierte Menschen aus dem Umfeld der Kirche, dem Goldbekhaus und Q8 sowie aus den bereits bestehenden Initiativen Welcome to Uhlenhorst und Barmbek nahmen die Dinge in die Hand. Mittlerweile können in den Räumen der Heilandskirche in den Nächten Di, Mi, Do Familien mit Kindern, die als Transitreisende am Hauptbahnhof stranden, in Sicherheit und Wärme übernachten, bekommen zu essen, medizinische Versorgung und ganz viel liebevolle Begleitung.
Alle, die mitwirken wollen, melden sich bitte bei Miriam Krohn m.meyer@q-acht.net

Wg. der aktuellen Versorgungssituation sind die Give-Shelter-Nights in der Heildandskirche im Moment ausgesetzt.

Das ZDF hat in einem Filmbeitrag auch eine gute Sequenz (ab Minute 29 für ca. 5 Minuten) über die give shelter nights in der Heilandskirche veröffentlicht.