we_path

WINTERHUDER TANZNACHT

zum Nachtanzen hier

JÜDISCHE KLANGSPUREN

Eine Reihe gegen Rassismus und Antisemitismus. Programm

NORD STREAM

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

HEINEDAKIS : Lieder von Heinrich Heine & Manos Hadjidakis

Samstag 27. November | 20 Uhr | Konzert in der Reihe "jüdische Klangspuren"
Der deutsche Volksdichter Heine und der griechische Komponist Manos Hadjidakis haben
mehr Gemeinsamkeiten, als man denkt: Beide waren Exilanten, Kosmopoliten und überzeugte
Europäer. Heine machte aus der Alltagssprache Lyrik. Hadjidakis führte Rembetiko, »den politischen
Blues Griechenlands« in die zeitgenössische Kultur ein. In der Begegnung mit Heine und
Hadjidakis beziehen die Musiker klar Position für Europa, gegen Ausgrenzung und Rassismus.
Mit: Stella’s Morgenstern: Stella (Gesang, Autoharp Ukulele), Andreas Hecht (Gesang, Gitarren), Matthias Ricardo Müller (Cello), Cherif Flöhr (Cajon), Jerry Merose (Kompositionen), Gwen Leo-Allen (Gesang) und Stella Tzianios (Gesang),

Gefördert von "1700 jüdisches Leben in Deutschland" und dem Bundesministerium des Inneren Veranstaltungsreihe JÜDISCHE KLANGSPUREN

AK + VVK 20,- (ermäßigt 10,-) € (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) | Tickets | Infos Vorverkauf

Halle
The German folk poet Heine and the Greek composer Manos Hadjidakis have more in
common than one might think: both were exiles, cosmopolitans and convinced Europeans. Heine
turned everyday language into poetry. Hadjidakis introduced rembetiko, the political blues of
Greece, into contemporary culture. In the encounter with Heine and Hadjidakis, the musicians
clearly take a stand for Europe, against exclusion and racism.